Kontakt

Lösungen für die Oracle-Datenbankverschlüsselung

Die langjährige Innovationsgeschichte von Oracle im Bereich der relationalen Datenbanktechnologie bedeutet, dass Unternehmen rund um den Globus mindestens eine solche Datenbank im Einsatz haben.Sehr wahrscheinlich enthalten diese Oracle-Datenbanken regulierte Daten wie Kreditkartennummern, Sozialversicherungsnummern oder Patientendaten. Damit sind sie ein beliebtes Ziel für Hacker oder unzufriedene Mitarbeiter mit entsprechenden Zugriffsrechten.

Logo – Oracle-Datenbank

Lösungen für die Oracle-Datenbankverschlüsselung

Die Verschlüsselung kann diese sensiblen Daten effektiv schützen und Oracle-Datenbankbenutzern dabei helfen, Bedrohungen durch Hacker und privilegierte Benutzer abzuschwächen und gleichzeitig Compliance-Vorgaben einzuhalten.

Die Transparent Data Encryption (TDE) von Oracle bietet nicht die Flexibilität und Kontrolle, die Unternehmen für umfassend integrierte Datenbanken eigentlich benötigen.Das SafeNet-Datenschutzportfolio beinhaltet verschiedene Optionen für die Verschlüsselung von Oracle-Datenbanken.

Datenbankschutz auf Spaltenebene

Symbol – Oracle-Datenbankverschlüsselung

SafeNet ProtectDB bietet eine effiziente und transparente Verschlüsselung auf Spaltenebene für Oracle-Datenbanken.Der kundenorientierte Ansatz erfordert keine Änderungen an der Datenbankstruktur und bietet dennoch den Vorteil, dass nur die Spalten mit sensiblen, wertvollen Daten geschützt werden.

Während Oracle-TDE die Verschlüsselungs-Keys in der Datenbank speichert, folgt SafeNet ProtectDB der bewährten Praxis, die Keys außerhalb der Datenbanktabelle bzw. des Servers zu speichern, um sie in der Schlüsselverwaltungslösung SafeNet KeySecure vorzuhalten.

SafeNet ProtectDB ist für Benutzer und Anwendungen transparent, um die Datensicherheit zu gewährleisten, ohne die Benutzerfreundlichkeit zu beeinträchtigen.Darüber hinaus ist die Verschlüsselung auf Spaltenebene eine flexible und effektive Möglichkeit, zahlreiche Sicherheitsanforderungen abzudecken, darunter der Schutz von Finanzdaten, die Einhaltung von PCI-DSS und der Schutz personenbezogener Daten.

Weitere Informationen über SafeNet ProtectDB

Key-Lifecycle-Management für Oracle-Datenbanken

Symbol Hardware-Sicherheitsmodul

Mit Oracle-TDE können Kunden die Verschlüsselung auf Datenbank- oder Zellenebene nutzen, ohne Änderungen an ihren Anwendungen vornehmen zu müssen.Obwohl der Oracle-Ansatz grundlegende Sicherheits- und Compliance-Bedenken aufgreift, sieht die Best Practice vor, dass die verwendeten Verschlüsselungs-Keys von der Datenbank auf ein separates Hardware-Sicherheitsmodul (HSM) oder eine Schlüssel-Management-Plattform verschoben werden.Da jede Oracle-Datenbankinstanz einen eigenen, separaten Verschlüsselungs-Key benötigt, kann die Verwaltung der Oracle-Datenbankverschlüsselung ohne die richtigen Tools schwierig werden.

SafeNet KeySecure zur Verwaltung von Oracle-TDE-Keys erhöht die Sicherheit, indem es die Verwaltung vereinfacht.SafeNet KeySecure konsolidiert alle TDE-Schlüssel an zentraler Stelle und fügt Funktionen zur Zugriffskontrolle hinzu, die Unternehmen eine sehr detaillierte Kontrolle ermöglichen.

Neben der Verwaltung der Oracle-Verschlüsselungs-Keys ist SafeNet KeySecure in der Lage, Schlüssel aus dem gesamten SafeNet-Datenschutz-Portfolio sowie von zahlreichen Drittanbieterlösungen zu konsolidieren.Weitere Informationen finden Sie auf der SafeNet KeySecure-Seite.

Weitere Informationen über SafeNet KeySecure

Weitere Informationen über SafeNet-Hardware-Sicherheitsmodule

Gute Gründe für die Oracle-Datenbankverschlüsselung:

Symbol Datenbankverschlüsselung

Das SafeNet-Datenschutzportfolio von Gemalto bietet eine Reihe von Optionen zur Verschlüsselung von Oracle-Datenbanken.

Durch unseren Portfolio-Ansatz können wir Sicherheit für den gesamten Datenfluss bieten –von der Erstellung bis zur Speicherung. Ganz gleich, welchen Herausforderungen und Einschränkungen Sie gegenüberstehen.

SafeNet-Lösungen bieten zahlreiche Vorteile:

  • Formaterhaltende Verschlüsselung (Format Preserving Encryption, FPE)
  • API-basierte Verschlüsselungsbibliotheken
  • Support von Chef und Docker
  • Verfügbarkeit in jeder Cloud
  • Zentrale Schlüssel- und Richtlinienverwaltung

Kurz gesagt: SafeNet-Datenschutzlösungen erfüllen die Oracle-Sicherheitsanforderungen, ohne sich auf den Umsatz auszuwirken.

Vielleicht interessieren Sie sich auch für:

Informationen anfordern

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Lösungen. Bitte füllen Sie das Formular aus, um weitere Informationen zu erhalten oder um von einem SafeNet Mitarbeiter kontaktiert zu werden.

 

Ihre Angaben

* E-Mail-Adresse:  
* Vorname:  
* Nachname:  
* Unternehmen:  
* Telefon:  
* Land:  
* State (US Only):  
* Province (Canada/Australia Only):  
* Stadt:  
Bemerkungen:  
 

 Mit dem Ausfüllen dieses Formulars willige ich ein, im Rahmen der beschriebenen Datenschutzbestimmungen Informationen von Gemalto und seinen Tochtergesellschaften zu erhalten.